Leipzig, Fair Trade und Du!? – Fairer Handel unter der Lupe

oikosI(03.11.2014) Der studentische Gruppe oikos Leipzig organisiert in den kommenden Wochen eine Veranstaltungsreihe zum fairen Handel in Leipzig. Zu den Seminaren sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Wir und die Welt wird am 1. Dezember um 19 Uhr zu den negativen Folgen der weltweiten Kakaoproduktion sprechen. Der einstündige Vortrag wird um einen Schokoladenworkshop ergänzt, bei dem die Telnehmenden selbst Schokolade herstellen können.

Die Termine der Veranstaltungsreihe:

03.11.2014 Was können Siegel leisten? Einführung zu Umwelt und Sozialstandards
Jens Kolodziejczak, Referent für Nachhaltigkeit bei der Verbraucher Initiative e.V. gibt einen Einblick.

oikosII11.11.2014 Entdecke Fairness – ein staatliches Siegel für die Textilindustrie?
Die globale Textilindustrie ist verbunden mit Ausbeutung und Missachtung von Menschen- und Arbeitsrechten. Lösungsansätze sind vielfältig, aber nur selten optimal. Zusammen mit Axel Schröder vom INKOTA-netzwerk e.V. betrachten wir die aktuelle Diskussion um ein staatliches Textilsiegel in Deutschland.

25.11.2014 Ethisches Konsumverhalten – Psychologische Komponenten des fairen Handel(n)s
Der Kauf fair gehandelter Produkte wird für immer mehr Menschen ein wichtiger Aspekt ihres Konsumverhaltens. Dieser Vortrag beleuchtet psychologische Prozesse und Denkstrukturen, die „faires“ Kaufverhalten fördern und hindern. Referent ist Dr. Gerhard Reese, Sozial- und Umweltpsychologe an der Universität Leipzig.

01.12.2014 Make Chocolate fair! – eine europäische Kampagne für faire Schokolade
Die Realität hinter der süßen Schokolade ist meistens eher bitter. Marcel Pruß vom Projekt Wir und die Welt des Vereins WeltOffen e.V. wird uns die globalen Zusammenhänge rund um den Kakaoanbau aufzeigen und die Kampagne Make Chocolate Fair! vorstellen.

Alle Veranstaltungen finden statt im Raum SR2, der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Universitat Leipzig, Campus Augustuplatz, Gebäude an der Grimmaischen Straße).
Diese Veranstaltungsreihe findet im Rahmen der Bewerbung der Stadt Leipzig als „Hauptstadt des Fairen Handels 2015“ statt. oikos Leipzig unterstützt diese Bewerbung als Teil der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town.

Oikos ist eine internationale Studierendenorganisation, die sich für die Förderung einer nachhaltigen Gesellschaft im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und Sozialem einsetzt. Insbesondere soll das Bewusstsein der Studierenden, Wissenschaftler und Unternehmen für Themen der Nachhaltigkeit gestärkt werden.
Oikos Leipzig ist eine von vielen Lokalgruppen des Netzwerks und wurde im März 2012 an der Universität Leipzig gegründet.

weiterführende Links:
oikos Leipzig im Internet
oikos Leipzig bei Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.