Heute Weihnachtsmarkt eröffnet – am Samstag folgt der Kauf-Nix-Tag

(26.11.2013)
Heute Nachmittag wurde der Leipziger Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt2eröffnet. An über 250 Ständen bieten Händler auf dem zweitältesten  deutschen Weihnachtsmarkt vielerlei nützliche und weniger nützliche Dinge zum Kauf an.

Schon am ersten Tag war die Innenstadt voller Menschen. In den kommenden 27 Tagen wird sich daran auch nicht viel ändern. Essen, trinken, einkaufen. Bis zu 25% des Jahresumsatzes der Einzelhändler entfällt auf die Weihnachtszeit.

Einen Gegenpunkt zu all dem Einkaufsstress und der Konsumpflicht setzt seit über 20 Jahren der „Buy Nothing Day“. Der Kauf-Nix-Tag ist ein konsumkritischer Aktionstag am letzten Samstag im November, in diesem Jahr am 30 November. Er wird mittlerweile in vielen Ländern in Europa und Amerika organisiert.

Durch einen 24-stündigen Konsumverzicht soll gegen „ausbeuterische Produktions- und Handelsstrategien internationaler Konzerne und Finanzgruppen“ protestiert werden. Außerdem soll zum Nachdenken über das eigene Konsumverhalten und die weltweiten Auswirkungen angeregt werden. Ein bewusstes, auf Nachhaltigkeit abzielendes Kaufverhalten jedes Einzelnen soll somit gefördert werden. Gleichzeitig soll gegen umweltschädliche und unmenschliche Herstellungsbedingungen protestiert werden.

Weil der Buy Nothing Day in Deutschland noch nicht sehr bekannt ist, organisieren häufig kleine, regionale Gruppen verschiedenen Protestaktionen. In diesem Jahr wird es in Leipzig allerdings wohl keine Aktionen geben.

Dennoch kann an diesem Tag jeder darauf verzichten, etwas zu kaufen. So bleibt dann auch mehr Zeit über das eigenes Konsumverhalten einmal nachdenken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.