Alternativen zum klassischen Weihnachtsmarkt

(26.11.2013)
In diesem Jahr wird jeder Deutsche im Durchschnitt 273 Euro für Geschenke zum Fest der Liebe ausgeben. Nach einer Umfrage von Ernst & Young sind das 43 Euro mehr als noch 2012. Kaufen bis zum Umfallen, Schenken, Umtauschen. Das stressige Übliche, wie jedes Jahr.

Wer das Andere bevorzugt und sich auch um sein Konsumverhalten Gedanken macht, kann demnächst zwei Alternativen in Leipzig besuchen.

Am 14. Dezember findet auf dem Gelände der Feinkost, Karl-Liebknecht-Straße 36, der „1. vegane Weihnachtsmarkt“ statt. Von 10 bis 20 Uhr gibt es ein buntes Programm für Familien, aber auch Infostände sowie die klassischen Weihnachtsmarktbuden. Aber alles mit einem veganen Anspruch. Organisiert wird dieser Weihnachtsmarkt vom Bündnis Leipziger Tierrechtler. Der Eintritt ist frei.
Mehr unter: 1. vegane Weihnachtsmarkt

Am 13. Dezember startet der Weihnachtsmarkt „Weihnachten am Kreuz“ im Werk 2, Kochstraße 132. Bis zum 21. Dezember erwarten die Besucher ein sehr vielfältiges und kreatives Angebot, wie Schmuck, Grafiken, Holzspielzeug und allerlei Duftendes. In den Werkstätten kann selbst etwas gestaltet werden und für die jüngeren Besucher gibt es Märchen und Theatervorstellungen. Geöffnet ist täglich ab 13 Uhr (13.12. ab 16 Uhr), der Eintritt ist frei.
Mehr unter: Weihnachten am Kreuz

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.