Fernsehtipp: Die Essensretter

(13.05.2013)Essensretter
Vielleicht ist der Name Valentin Thurn ein Begriff. Er drehte den Film „Taste the waste“, der 2011 nicht nur in den Kinos, sondern auch in den vergangenen beiden Jahren unter verschiedenen Namen auf fast allen dritten Programmen zu sehen war. Thurn erzählt von der, teils globalen, Nahrungsmittelproduktion und der Lebensmittelverschwendung. Fast 50 Prozent der weltweiten Nahrungsmittel werden weggeworfen, noch bevor sie überhaupt den Verbraucher erreichen. Die Gründe sind verschieden. Da ist der Anspruch des Kunden, der krummes und fleckiges Obst nicht kauft oder eben nur die Milch mit dem längsten Mindesthaltbarkeitsdatum. Da gibt es aber auch den Groß- und Einzelhandel, der mit seinen Handelsklassen Standards setzt, wie Lebensmittel zu sein haben.

Im Durchschnitt wirft jeder Bundesbürger pro Jahr 81,6 Kilogramm weg, ergab eine Studie der Universität Stuttgart im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im vergangenen Jahr.

Im Nachfolgefilm “Die Essensretter” stellt Regisseur Valentin Thurn Lösungsansätze aus ganz Europa vor, wie der Lebensmittel-Müllberg verringert werden kann.
Zu sehen ist die 45-Minütige Dokumentation heute Abend um 22.45 Uhr in der ARD. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier.

Update 02.06.2013: hier die ganze Dokumentation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.